History Talk live aus der Turmstube
 

Am 15. März 1871 wurde die Hauptbahnlinie München - Grafing – Rosenheim dem Verkehr übergeben. Zum großen Bedauern der Mehrheit der Grafinger Bürgerschaft war bei der Trassenplanung ihr Markt im wahrsten Sinne des Wortes links liegengelassen und die Strecke über die Flur der damals noch eigenständigen Nachbargemeinde Nettelkofen geführt worden. Ungeachtet dessen entwickelte sich die neue Infrastruktureinrichtung mit ihrer Nettelkofener „Station Grafing“ schon gleich nach ihrer Eröffnung zu einem wichtigen Anlaufpunkt für die Bevölkerung aus Grafing und Umgebung. Die Station Grafing wurde in der Folge zur Keimzelle eines neuen Ortes und zu einem Verkehrsknoten für den gesamten Grafinger Raum mit Lokalbahn-Anschlüssen nach Glonn (1894) und Ebersberg (1899), weswegen sie im Jahr 1900 auch zum Bahnhof aufgewertet wurde.

Über die 150-jährige Geschichte der Station beziehungsweise      des Bahnhofes plauderten am Donnerstag, 18. Februar 2021                               Museumsleiter Bernhard Schäfer und                                             Sebastian  Schlagenhaufer in der Stadthalle.

Das Video für Sie jetzt Online hier:      History Talk