Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Grafing  |  E-Mail: stadt@grafing.bayern.de  |  Online: http://www.grafing.de

Änderungen im Verkehrsablauf

Glonner Straße Vorfahrt

Neubau eines Kreisverkehres an der Seeschneider Kreuzung

 

Am Unfallschwerpunkt „Seeschneider Kreuzung" baut das Staatliche Bauamt Rosenheim in der Zeit vom 07.05. bis zum 03.08.2018 einen Kreisverkehrsplatz. Aus diesem Grund muss die Kreisstraße EBE 8 in diesem Bereich komplett für den Verkehr gesperrt werden. Der Verkehr wird großräumig über Oberpframmern/Glonn bzw. Glonn/Aßling umgeleitet.

 

In Bezug auf die (Schul-)Buslinien ist während der Bauzeit nur mit geringfügigen Einschränkungen zu rechnen. Entsprechende Informationen ergehen noch gesondert von den betroffenen Busunternehmen.

 

 

Änderung der Vorfahrt an der Kreuzung Glonner-Griesstraße

 

Mit der Eröffnung der Ostumfahrung wurde die Griesstraße zu einer Ortsstraße herabgestuft. Aus verkehrlicher Sicht sind Ortsstraßen gegenüber überörtlichen Straßen wie Kreis-, Staats- und Bundesstraßen nachrangig.

 

Aus diesem Grund wird das Landratsamt Ebersberg die Vorfahrt an der Kreuzung Glonner Straße und Griesstraße voraussichtlich Mitte April so ändern, dass eine abknickende Vorfahrtsstraße von der Glonner Straße zum Marktplatz entsteht. Der Verkehr aus der Glonner Straße hat demzufolge Vorfahrt. Die Verkehrsteilnehmer werden mittels gesonderter Verkehrszeichen von Beginn an auf die Vorfahrtsänderung hingewiesen.

 

Die Fußgängerampel an der Kreuzung muss im Zuge der Vorfahrtsänderung abgebaut werden, weil bei Verbleib der Ampel ein Unfallschwerpunkt zu erwarten wäre (Verkehrsteilnehmer aus der Griesstraße hätten bei einer Grünphase nach nur wenigen Metern hinter der Ampel auf Vorfahrt zu achten). An Stelle dieser Ampel wird eine neue Fußgängerampel in der Griesstraße auf Höhe des öffentlichen Durchgangs zum Hans-Eham-Platz errichtet.

 

Die Stadtverwaltung appelliert hierbei auch an alle Fußgänger, nicht die Straße am Kreuzungspunkt zu überqueren, sondern die oben angesprochene neue Fußgängerampel zu benutzen.

 

drucken nach oben